Blasenschwäche

Eine sogenannte Blasenschwäche kann sich unterschiedlich äußern. Zum Beispiel durch Urinverlust beim Husten, Niesen, Lachen, durch starken und häufigen Harndrang oder durch häufige Blasenentzündungen.

Das Problem kann in verschiedenen Lebensphasen auftreten und im Einzelfall zu einer starken Beeinträchtigung der betroffenen Frau führen.

Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Nach einer sorgfältigen Untersuchung können auf Sie angepasste Therapieformen gefunden werden, wobei die nicht-operativen Maßnahmen im Vordergrund stehen.

Nicht selten ist durch einfache therapeutische Maßnahmen und gezieltem Beckenbodentraining eine deutliche Verbesserung zu erreichen.